HORIZONT-Haus Domagkpark – Ein festes Zuhause und nachhaltige Integration für ehemals wohnungslose Kinder und Mütter

Seit 2019 unterstützt die 4C FOOTSEPS Stiftung HORIZONT e. V. bei verschiedenen Projekten zur frühkindlichen Bildung.

HORIZONT e.V. wurde 1997 von Jutta Speidel gegründet und finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden von Förderstiftungen, Unternehmen und Privatpersonen.

In München steigt die Zahl wohnungsloser Menschen rapide. 10.000 Menschen sind hier derzeit ohne festen Wohn­sitz, darunter 1.700 Kinder und Jugendliche. HORIZONT unterstützt seit 23 Jahren wohnungslose Mütter und deren Kinder. Oftmals sind diese stark traumatisiert und kommen aus eigener Kraft aus der Wohnungslosigkeit nicht heraus. Dank eines ganzheitlichen Konzepts gibt HORIZONT den Betroffenen mehr als nur ein Dach über dem Kopf: Die Frauen und Kinder erhalten dort die Chance, tragfähige Lebenskonzepte für den Neustart in ein eigenständiges Leben zu entwickeln.

Förderung und Betreuung in der KITA HORIZONT

In der KITA HORIZONT werden Bewohnerkinder gemeinsam mit Kindern aus der Nachbarschaft betreut. Hier findet eine grundlegende Verknüpfung sozial benachteiligter, ehemals wohnungsloser Kinder mit Kindern anderer sozialer und kultureller Herkunft statt: Im gemeinschaftlichen Spielen und Lernen überwinden sie auch sprachliche Barrieren, lernen sich kennen, fassen Vertrauen, knüpfen Freundschaften auch außerhalb der eigenen demogra­fischen Gruppe und schaffen so eine wichtige Voraussetzung für nachhaltige gesellschaftliche Integration.

Übergeordnete Ziele sind es, Kinder aus sozial benachteiligten Familien nachhaltig in unserer Gesellschaft zu verankern und bereits frühzeitig für Chancengleichheit in unserem Bildungssystem zu wirken.

Sie wollen mehr über HORIZONT e.V. erfahren? - https://www.horizont-muenchen.org/ueber-uns/

Diese Projekte zur frühkindlichen Bildung sollen mit Unterstützung der
4C FOOTSTEPS Stiftung von 2020 – 2022 realisiert werden:

  1. Haus der Kleinen Forscher (bereits abgeschlossen in 2019):

Frühkindliche Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT): Mit dem speziellen Bildungsprogramm werden Kinder im Kita- Alter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen begleitet. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Die Stiftung möchte allen Kita- und Grundschulkindern die alltägliche Begegnung mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sowie mit Fragen der Nachhaltigkeit ermöglichen.

  1. Elternbegleitung:

„Elternchance ist Kinderchance: Familien früh für Bildung gewinnen." Mit diesem Programm des europäischen Sozialfonds werden insbesondere die Eltern von sozial benachteiligten Familien frühzeitig und individuell für das Thema Bildungsverläufe der Kinder sensibilisiert und begleitet.

  1. Fortbildungen

Vor dem Hintergrund der zu betreuenden Klientel (ehemals von Wohnungslosigkeit betroffene und sozial benachteiligte Familien), liegen die pädagogischen Schwerpunkte in unserer KITA auf den Bereichen Sprache und Integration. In den Fortbildungen, die das pädagogische Personal besucht, wird es zunächst vor allem um die Themen interkulturelle Kommunikation, Sprachbildung, Resilienz stärken und gesunde Ernährung gehen.

  1. Ausrichtung Lernmittel

Die Lernmittel lehnen sich an die pädagogische Ausrichtung unseres Teams an und unterstützen frühkindliche Bildungsförderung in den MINT-Bereichen und Sprachentwicklung (Deutsch als Fremdsprache), Förderung von Bewegung, Sozialverhalten, Emotionalität und Kognition, gesunde Ernährung und Musik.

  1. Bau eines Carport Bobbycars – hier ist Teamwork gefragt

Gemeinsam mit der HORIZONT-eigenen Kinder- und Jugendwerkstatt, soll im KITA-Garten ein Carport für die Bobbycars errichtet werden. Hier werden die Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten gemeinsam mit den Erzieherinnen von HORIZONT und einem Schreinermeister fleißig zur Hand gehen. Gefördert werden hierbei Teamplay und handwerkliches Geschick.

Bilder von Barbara Volkmer:

Haus Domagkpark

Haus Domagkpark

Haus Domagkpark